1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Contwig mit neuem Trainer zum Battweiler Kerwespiel

Contwig mit neuem Trainer zum Battweiler Kerwespiel

A-Klasse. "Unser zweites Kerwespiel wollen wir gewinnen", sagt der Trainer der SG Battweiler-Reifenberg, Andy Platz. Vor vier Wochen unterlag die SG das Reifenberger Kerwespiel 0:1 gegen den FK Petersberg.

Am Samstag, 18 Uhr, ist der SV Contwig zu Gast beim Battweiler Kerwespiel. In dem Lokalderby ist allerdings nicht nur wegen der Kerwe eine besondere Brisanz. Contwig liegt auf dem vorletzten Platz.

"Die werden bestimmt mit viel Wut im Bauch, zu uns kommen", schätzt Platz. "Wir brauchen aber auch die Punkte, um nicht abzusteigen." Die sollen beim Kerwespiel geholt werden. Am vergangenen Sonntag gewann die SG beim Topteam Ixheim 2:1.

Der Blick auf die Tabelle "tut weh", sagt Contwigs Spielleiter Jürgen Hoffmann. Contwig geht mit einem neuen Mann an der Seite in das Spiel. Wie Hoffmann erklärt, übernehme der bisher nur für die zweite Mannschaft zuständige Thomas Flohr vorerst auch die erste Mannschaft. Der bisherige Spielertrainer Stefan Höh stehe nur noch als Spieler zur Verfügung. Aus beruflichen Gründen müsse er den Trainerposten aufgeben.

Contwigs Spielleiter hofft, dass die Umstellung für neuen Schwung in die Mannschaft sorgt und die "Köpfe frei werden. Wir müssen hundert Prozent geben, um zu gewinnen", sagt Hoffmann. Die Mannschaft müsse 90 Minuten konzentriert bleiben. Am vergangenen Sonntag gab Contwig gegen Ruppertsweiler in den letzten vier Minuten noch eine 2:1-Führung aus der Hand und unterlag 2:3.