1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

BTTF-Spieler Johannes Erb erst im Finale gestoppt

BTTF-Spieler Johannes Erb erst im Finale gestoppt

Bis ins Endspiel hat sich Johannes Erb von den BTTF Zweibrücken bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der A-Schüler in Vinningen vorgekämpft. Dort unterlag er am Sonntag allerdings im Endspiel. Gleich vier Spieler der Bickenalbtaler erreichten im Einzel das Viertelfinale. Mit Jano Streb, Ewald Moch, David Bullacher und Mitfavorit Joahnnes Erb war gleich ein Quartett in der Runde der besten Acht vertreten. Dort warf Erb seinen Vereinskameraden Moch in vier Durchgängen aus dem Turnier. Erb wurde erst im Finale gestoppt. Gegen Jan Kämmerer (Vinningen ) hatte er im Finale nicht den Hauch einer Chance und musste sich deutlich mit 0:3-Sätzen geschlagen geben.

Die Konkurrenz der A-Schülerinnen gewann Anika Links vom 1. TTC Pirmasens. Wie schon in der Vorwoche bei der Jugend (U18) siegte sie vor Isabelle Schütt (TTC Nünschweiler). Überraschend hätte Amelie Klein vom TTC Mittelbach die Pirmasenserin fast besiegt und damit den Turnierverlauf maßgeblich beeinflusst. Klein zwang Links in den fünfte Durchgang, dort unterlag sie allerdings knapp mit 8:11. Selina Haller wurde Dritte. Sie rückt immer näher an das dominierende Duo Schütt und Links heran. Gegen Klein und Fabienne Blank (TTC Dahn) setzte sie sich durch.

Im Doppel gab es bei den Schülern einen BTTF-Doppelsieg. Bezirksmeister wurden mit einem 3:0-Sieg David Bullacher/Ewald Moch vor Erb und Jano Streb.

Bei den Schülerinnen gab es wegen der geringen Teilnehmerzahl nur ein Spiel. Schütt und Links siegten in vier Sätzen gegen das Duo Haller/Klein.