1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

BTTF-Herren I drehen zum Schluss auf

BTTF-Herren I drehen zum Schluss auf

Ordentlich aus den Startlöchern sind die Tischtennisteams der BTTF Zweibrücken gekommen. Die Herren I besiegten zum Auftakt Mörsbach, die Damen sicherten sich gegen Neuling Birkenheide zumindest einen Zähler.

Einen guten Start in die Bezirksliga-Saison hat die erste Herrenmannschaft der Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken erwischt. 9:5 hieß es gegen Mörsbach. Zwischenzeitlich mussten die Gastgeber aber zittern, nach dem ersten Durchgang führte Mörsbach mit 5:4. Erst eine Serie von fünf Einzelsiegen drehte das Spiel. Zu Beginn lief alles nach Plan für die BTTF: Während das Spitzendoppel Till Keller/Peter Morgenthaler beim 3:0 über Stephan/Lang keine Mühe hatte, setzten sich Sascha Als und Alexander Spies am Nebentisch im Entscheidungssatz knapp mit 12:10 gegen Mörsbachs Seib/Scheffe durch. Glatt mit 0:3-Sätzen verloren Benjamin Haag und Artur Herte das dritte Doppel. Auch in den Einzeln kassierten die Bickenalbtaler danach Niederlagen. Sascha Als unterlag Holger Seib in fünf Sätzen, Alexander Spies musste sich Peter Stephan 1:3 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz glich Morgenthaler (3:0 gegen Scheffe) wieder aus, aber Keller musste sich kurz darauf Thorsten Mehlhorn beugen. Mit einem deutlichen 3:0 gegen Manuel Lang sorgte Benjamin Haag für den vierten BTTF-Punkt, ehe Herte gegen Andreas Schaffrick den Kürzeren zog und die man wieder mit 4:5 ins Hintertreffen geriet. Danach schalteten die Hausherren allerdings einen Gang höher. In den restlichen fünf Einzeln wurde nur ein Satz abgegeben.

Chancenlos war dagegen die BTTF II im Derby der Bezirksklasse bei der VTZ II. Henrik Sostmann mit einem Fünfsatzerfolg über Thomas Kloos und Andreas Blatt, der Dominik Preiss überraschend klar mit 3:0 besiegte, konnten beim 2:9 punkten.

In der Kreisklasse A behielt die Dritte beim 8:0 im vereinsinternen Duell gegen die Fünfte die Oberhand. Die Herren IV unterlagen in der gleichen Klasse Mittelbach III mit 2:8. Nachwuchsspieler Jano Streb sorgte mit zwei Einzelsiegen für einen Lichtblick. Beide Punkte entführten die Herren VI in der Kreisklasse B aus Höheinöd. Jens Faust, Walter Morgenthaler (3), Andreas Schefel und Björn Molter (2) sowie das Duo Faust/Morgenthaler waren beim 8:6 erfolgreich.

Mit einem Unentschieden sind die Pfalzliga-Damen gestartet. Gegen Aufsteiger Birkenheide reichte es ersatzgeschwächt - Leonie Molter fehlte wegen einer Sehnenscheidenentzündung - nur zum 7:7. Von Beginn an lieferten sich die Teams ein Duell auf Augenhöhe. Bereits die Doppel verliefen ausgeglichen. Sophie Semmet und Laura Molter setzen sich problemlos mit 3:0 (11:7/11:4/11:6) gegen das Birkenheider Duo Missikiewitsch/Göhring durch. Ohne Chance waren Kerstin Wolk und Anja Molter, die Köhler/Schuhmann 0:3 unterlagen. Anschließend gewannen Semmet, Laura Molter und Wolk je zwei Einzel und sicherten einen Punkt.

Die Damen II verloren ihr Heimspiel in der zweiten Pfalzliga gegen Dahn trotz einer 3:0-Führung mit 4:8. Das Doppel Lelia Wolk und Lilly Lohr holte beim 1:8 der Damen III in Hornbach den Ehrenzähler.