1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

BTTF-Frauen für Kampfgeist belohnt

BTTF-Frauen für Kampfgeist belohnt

Während die BTTF-Herren I den Blick nach unten richten müssen, schieben sich die Pfalzliga-Damen mit dem 8:6 in Winnweiler weiter nach vorne. Auch die Herren II haben durch ein Remis die gefährliche Zone vorerst verlassen.

Die Bezirksliga-Herren der Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken sind nach der vierten Niederlage in Folge in den Tabellenkeller abgestürzt. Im Auswärtsspiel beim Zweiten aus Steinalben fehlten mit Sascha Als, Peter Morgenthaler und Till Keller gleich drei Stammspieler, die Niederlage fiel mit 3:9 entsprechend deutlich aus. Gut aufgelegt war Alexander Spies im vorderen Paarkreuz. Er besiegte zuerst Marcel Eberhahn in vier Sätzen und ließ dann auch Steinalbens Nummer eins, Jürgen Bönsch, beim deutlichen 11:5, 11:5 und 11:8 keine Chance. Den dritten Punkt steuerte Ersatzmann Jonas Simon mit einem 3:0-Erfolg über Uwe Baumann bei.

Ein wichtiges Remis erkämpften sich die Herren II beim 8:8 in der Bezirksklasse gegen den TTC Saalstadt. Zwischenzeitlich lagen die BTTF mit 4:7 zurück. Henrik Sostmann und Thomas Gros sicherten beim 9:11, 15:13, 11:9 und 11:6 im Abschlussdoppel über Jens Vollmar/Gerhard Weis den Punkt. Henrik Sostmann, Jonas Simon, Andreas Blatt und Harald Kraft (2) in den Einzeln sowie zwei Doppelsiege zu Beginn machten das Remis perfekt.

In der Kreisklasse A Nordwest bleibt die BTTF-Dritte das Maß der Dinge. Den TTC Niederauerbach II fegten Noah Schallert, Johannes Erb, David Bullacher und Roman Fieger mit 8:0 von den Tischen. Weiter auf den ersten Punktgewinn müssen die Herren IV warten. Beim TV Höheinöd III unterlag man nach 3:1-Führung mit 4:8. Harald Heil gewann zwei Einzel und war im Doppel mit Werner Brück erfolgreich, der den vierten Zweibrücker Zähler holte. Knapp an einem Punkt ist die Fünfte bei der 6:8-Heimpleite gegen die SF Walshausen II vorbeigeschrammt. Je zwei Einzelsiege von Sven Molter, Erik Moch und seinem Bruder Ewald waren zu wenig für ein Remis. Die Herren VI (Kreisklasse B) konnten gegen Mörsbach IV nur drei Spieler aufbieten und verloren bei Erfolgen von Walter Morgenthaler, Andreas Schefel und Joshua Schatzmann mit 3:8. Den ersten Saisonsieg feierte die Siebte. Dank einer geschlossenen Teamleistung setzten sich Karl-Heinz Wolk, Micky Franz, Clemens Brocke und Horst Lohr mit 8:6 gegen den TV Höheinöd IV durch.

Viel Moral bewiesen die Pfalzliga-Damen im Auswärtsspiel beim TTC Winnweiler II. Ein zwischenzeitliches 2:5 drehten die Zweibrückerinnen zu einem 8:6-Erfolg. In den Doppeln punkteten zunächst Laura Molter und Sophie Semmet klar mit 3:0 über Lea Zielonka/Jane Franck, im ersten Einzel rang Molter Zielonka mit 11:9 im fünften Satz nieder. Es folgte ein ständiges Auf und Ab. Zunächst gewann Winnweiler vier Spiele hintereinander, danach waren die Bickenalbtalerinnen vier Mal an der Reihe. Erst beim Stand von 6:6 fiel die Entscheidung zugunsten der Gäste. Kerstin Wolk gewann nach verlorenem ersten Satz mit 3:1 gegen Sigrid Wasem. Im letzten Spiel machte Laura Molter mit einem 11:9, 11:9, 10:12 und 11:7 über Caroline Franck den zweiten Saisonsieg perfekt. Mit 5:3-Punkten klettern die BTTF-Damen in die obere Hälfte auf Platz sechs.

Chancenlos waren die Damen II in der 2. Pfalzliga beim 1:8 in Rockenhausen. Vanessa Ernst und Marianne Seutter holten im Doppel den einzigen Punkt. Bezirksliga-Schlusslicht bleibt die Damen-Dritte nach dem 2:8 beim TV Höheinöd.