1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Boxen: Tom Schwarz ohne Chance gegen Tyson Fury

K.o. in Runde zwei : Boxen: Traum für Schwarz gegen Fury schnell geplatzt

 Für Tom Schwarz ist der Traum von der Weltkarriere im Boxen zunächst geplatzt. Die deutsche Schwergewichts-Hoffnung hat in Las Vegas die Sensation gegen Tyson Fury verpasst. Der 25 Jahre alte Profiboxer aus Magdeburg unterlag dem Ex-Weltmeister und Klitschko-Bezwinger im MGM Grand Hotel durch technischen K.o. in der zweiten Runde und musste im 25. Profikampf seine erste Niederlage einstecken.

Vor knapp 10 000 Zuschauern konnte der frühere WBO-Jugendweltmeister dem Druck nur in der ersten Runde standhalten. „Natürlich fühlt es sich blöd an, aber ich habe alles gegeben“, sagte Schwarz nach dem Kampf. Er sei offensiv reingegangen. „Klar hätte ich mich auch mit Doppeldeckung hinstellen können, aber das hätte ich nicht mit meiner Ehre vereinbaren können.“

Box-Riese Fury, der mit dem etwas naiven Newcomer kurzen Prozess gemacht hatte, munterte seinen Gegner wieder auf. „Tom ist ein guter Junge. Ich habe ihm versprochen, dass ich ihn nach England hole und dort mit ihm trainiere. Er wird stärker zurückkommen.“