1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Billard: PBC Joker Altstadt schafft Sprung auf Platz drei

Billard: PBC Joker Altstadt schafft Sprung auf Platz drei

Ein erfolgreicher Spieltag liegt hinter dem PBC Joker Altstadt . Zwei Siege gelangen dem Billard-Zweiligisten in der Gruppe Süd. Nach einem hart umkämpften 5:3-Auswärtssieg beim Schlusslicht Poolshars Bruchsaal folgte gegen den gleichen Gegner am Sonntagmorgen ein souveräner 8:0-Erfolg im PBC-Vereinsheim in Altstadt . Klassenverbleib bleibt Ziel

Ein erfolgreicher Spieltag liegt hinter dem PBC Joker Altstadt . Zwei Siege gelangen dem Billard-Zweiligisten in der Gruppe Süd. Nach einem hart umkämpften 5:3-Auswärtssieg beim Schlusslicht Poolshars Bruchsaal folgte gegen den gleichen Gegner am Sonntagmorgen ein souveräner 8:0-Erfolg im PBC-Vereinsheim in Altstadt .

Klassenverbleib bleibt Ziel

"Es waren Pflichtsiege, mehr nicht", schätzt Spielführer Ralf Wack die Erfolge realistisch ein. Seine Mannschaft sei nun auf einem guten Kurs Richtung Klassenverbleib. Durch die Saisonsiege Nummer zwei und drei verbesserte sich der PBC Joker Altstadt mit 13 Punkten hinter Spitzenreiter PBC Neuwerk und dem Zweiten Fortuna Straubing II (18 Punkte) auf Platz drei in der Tabelle.

Nachdem am Samstag im Spiel in Bruchsaal beim Zwischenstand von 3:3 erst in den letzten beiden Partien mit zwei Siegen der Gesamtsieg für den PBC Joker Altstadt feststand, ließ der Aufsteiger am Sonntag überhaupt nichts zu. Wack ließ dem Bruchsaler Ramazan Akdag im 14/1 Endlos mit 125:71 nicht den Hauch einer Chance. Johannes Klingler gewann sein 8-Ball-Spiel gegen Danilo Radunovic klar mit 2:0. Christopher Ahrens bezwang im 9-Ball Marco Dorenburg mit 2:1 und nach dem 2:1-Erfolg von Nationalspieler Sebastian Staab im 10-Ball über Christoph Kugel führte der PBC Joker Altstadt zur Halbzeit bereits deutlich mit 4:0. Anschließend bezwang Sebastian Staab im 14/1 Endlos seinen Gegner Dorenburg mit 100:25. Im 8-Ball siegte Ralf Wack gegen Christoph Kugel mit 2:1. Klingler siegte in seiner 9-Ball-Partie gegen Akdag ebenfalls mit 2:1. Schließlich ging auch das achte Spiel durch einen 2:0-Sieg im 10-Ball von Christopher Ahrens gegen Radunovic an den souveränen Gastgeber.