1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Billard-Bundesliga: PBC Altstadt sammelt wichtige Punkte zum Klassenerhalt

Billard-Bundesliga : PBC Joker Altstadt nutzt Außenseiterchance gegen Dachau

Für eine große Überraschung hat der PBC Joker Altstadt in der ersten Poolbillard-Bundesliga gesorgt. Der Aufsteiger bezwang des Tabellendritten und mehrfachen deutschen Meister BSV Dachau an eigenen Tischen am Samstag mit 5:3. Die Altstadter sicherten damit wichtige Punkte zum Klassenverbleib.

Wenn einen Tag später in Dachau auch eine 2:6-Niederlage folgte, so sorgte der Erfolg am Vortag doch für großen Jubel.

 Die Heimpartie gegen Dachau startete mit einer 95:125-Niederlage für Ludwig im 14/1-Endlos gegen Ye Tong He. Sebastian Staab glich mit einem klaren 2:0 im ersten Acht-Ball des Nachmittags gegen Ralf Souquet zum 1:1 aus. Umkämpft war die folgende Neun-Ball-Partie von Marco Dorenburg gegen den Dachauer Roman Hybler. Der Altstadter behielt mit 2:1 die Oberhand. Nach dem 1:2 im Zehn-Ball von Andreas Daniel gegen Albin Ouschan stand es nach der Hälfte der insgesamt acht Spiele 2:2. Nun kamen die Altstadter immer besser ins Spiel. Staab ließ im14.1 Ouschan mit 125:95 keine Chance. Im letzten Zehn-Ball Spiel bezwang Sebastian Ludwig Ralf Souquet mit 2:0. Und Marco Dorenburg gewann sein Acht-Ball-Match gegen Roman Hybler mit 2:1. Die Niederlage von Andreas Daniel im Neun-Ball gegen Yi Tong He tat daher nicht mehr weh. „Es hat einfach alles perfekt gepasst, wir haben unsere Chancen genutzt. Es ist schier unfassbar, dass wir mit 5:3 gewinnen konnten. Als Marco die letzte und entscheidende Kugel versenkt hat, ist die Bude förmlich explodiert – das war schon echt megageil“, freute sich Staab.

Schon am sehr frühen Sonntagmorgen mussten sich die Spieler aus Altstadt auf den langen Weg nach Dachau machen, wo der erste Rückrundenspiel anstand. Dachau gelang die Revanche mit einem 6:2-Heimsieg. Im ersten 14.1 war Sebastian Ludwig mit 30:125 gegen Yi Ton He ohne Chance. Ralf Souquet gewann sein Acht-Ball Spiel gegen Sebastian Staab mit 2:0. Roman Hybler unterlag im Neun-Ball Gästespieler Marco Dorenburg mit 1:2. Albin Ouschan setzte sich im Zehn-Ball gegen Andreas Daniel mit 2:0 durch. Anschließend standen sich beide Spieler auch im14.1 gegenüber, das der Dachauer mit 125:8 für sich entschied. Roman Hybler sicherte sich die nächste Acht-Ball-Partie gegen Dorenburg mit 2:1. Sebastian Staab zeigte sich gegen Yi Ton He weiter in Topform. Der PBC-Spieler setzte sich in seiner Neun-Ball-Begegnung mit 2:0 durch. Zum Abschluss gewann Ralf Souquet im Zehn-Ball gegen Sebastian Ludwig mit 2:1. Dachau siegte mit 6:2.

Doch durch den Überraschungserfolg vom Vortag verbesserte sich der PBC Joker Altstadt mit nun sieben Punkten vom siebten auf den sechsten Rang, der zum Ligaverbleib reichen würde. Am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Februar, stehen für den Aufsteiger die beiden letzten Heimspiele der Saison an. Samstags ist ab 14 Uhr der Tabellenvierte PBC Schwerte zu Gast, sonntags folgt um elf Uhr die wichtige Partie gegen den punktgleichen Fünften BC Queue.