1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Bezirksliga Homburg: SG Erbach feiert nach 0:0 im Topspiel gegen Reiskirchen

Fußball-Landesliga Ost : Aufstieg zum 100. Geburtstag

Bezirksliga: Der SG Erbach reicht 0:0 im Meisterschaftsendpiel gegen Reiskirchen.

Erbach Als um 17.01 Uhr der Schlusspfiff ertönt, gibt es bei den Rot-Weißen der SG Erbach kein Halten mehr. Im Meisterschafts-Endspiel der Fußball-Bezirksliga Homburg gegen den SV Reiskirchen reichte dem Team der beiden Spielertrainer Christian und Andreas Wolf ein 0:0, um sich im Nachbarschaftsduell Meisterschaft und Aufstieg zu sichern. „Diesen Titel haben wir uns redlich verdient. Wir lagen fast die gesamte Saison auf Platz eins und es wäre schon bitter gewesen, wenn uns die Reiskircher im letzten Spiel noch den Titel weggeschnappt hätten“, meinte ein überglücklicher Christian Wolf nach der Siegerehrung.

Für Hochspannung war vor dem Abpfiff gesorgt. Reiskirchen lag nur einen Zähler hinter der SG Erbach. Die Zuschauermassen aus beiden Orten strömten auf die Anlage der SG Erbach an der Eichheck. 1200 Fußballfans sahen in der 12. Minute die erste gute Torchance für die Erbacher, als Benjamin Reuschl aus wenigen Metern den Ball mit dem Kopf nicht unterbrachte. In einer umkämpften Partie gab es aber nur ganz wenige Höhepunkt vor beiden Toren zu sehen. Reiskirchen wäre kurz vor der Halbzeit (44.) durch Tim Schmidt fast in Führung gegangen, dessen verunglückte Flanke wurde von Frederik Reuschl im SGE-Tor gerade noch aus dem Winkel gekratzt. In der Nachspielzeit (45.+2) zog Lars Wagner nur knapp am SG-Gehäuse vorbei.

Erbach hatte im zweiten Abschnitt durch David Brenner (53.) die nächste Chance. Reiskirchen wachte zu spät auf, verstrickte sich immer wieder in unnötigen Zweikämpfen. Hätte aber dennoch in der 85. Minute fast noch das Siegtor und damit die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht: Matthias Schackmars Kopfball war aber zu schwach, um ihm Tor zu landen. So jubelte die SG Erbach: Nach der 100-Jahr-Feier vor einer Woche nun die Meisterschaftsfeier und der Aufstieg. Was für ein Jahr!