1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Bei weiterem TSC-Patzer könnte Bruchhof noch Meister werden

Bei weiterem TSC-Patzer könnte Bruchhof noch Meister werden

Kreisliga A Bliestal. Zum Abschluss der Runde steht noch das Spitzenspiel der beiden Erstplatzierten, dem Vizemeister Palatia Limbach II und dem Champion SV Bliesmengen-Bolchen II, Anstoß, Sonntag, 15 Uhr, auf dem Spielplan. "Wir hatten gehofft, das Bliesmengen patzt und es zu einem wirklichen Endspiel wird", so Palatia-Coach Patrick Gessner. Doch nun ist es bedeutungslos geworden. Trotzdem wolle man es nutzen, um die Rückrundenserie, bisher alle 13 Spiele gewonnen, fortzusetzen und sich einen Motivationsschub für die bevorstehende Relegation zu geben. "Ich kann personell aus dem Vollen schöpfen", so Gessner. Er kann vor allem auf viele junge, hungrige Spieler bauen, die sich selbst belohnen möchten. "Wir wollen anschließend, von der ersten Begegnung am Mittwoch, 25. Mai, gegen den SC Heiligenwald, dem Vertreter der Kreisliga A Ill/Theel alles daran setzen, um den Aufstieg in die Bezirksliga Homburg zu schaffen. Dies sei auch wichtig für einen verbesserten Unterbau der Verbandsligaelf, " meint der 33-Jährige, der im Club zudem A-Jugendtrainer ist.

Kreisliga A Bliestal. Zum Abschluss der Runde steht noch das Spitzenspiel der beiden Erstplatzierten, dem Vizemeister Palatia Limbach II und dem Champion SV Bliesmengen-Bolchen II, Anstoß, Sonntag, 15 Uhr, auf dem Spielplan. "Wir hatten gehofft, das Bliesmengen patzt und es zu einem wirklichen Endspiel wird", so Palatia-Coach Patrick Gessner. Doch nun ist es bedeutungslos geworden. Trotzdem wolle man es nutzen, um die Rückrundenserie, bisher alle 13 Spiele gewonnen, fortzusetzen und sich einen Motivationsschub für die bevorstehende Relegation zu geben. "Ich kann personell aus dem Vollen schöpfen", so Gessner. Er kann vor allem auf viele junge, hungrige Spieler bauen, die sich selbst belohnen möchten. "Wir wollen anschließend, von der ersten Begegnung am Mittwoch, 25. Mai, gegen den SC Heiligenwald, dem Vertreter der Kreisliga A Ill/Theel alles daran setzen, um den Aufstieg in die Bezirksliga Homburg zu schaffen. Dies sei auch wichtig für einen verbesserten Unterbau der Verbandsligaelf, " meint der 33-Jährige, der im Club zudem A-Jugendtrainer ist.

Kreisliga A Saarpfalz. Hochspannung herrscht am letzten Spieltag. Spitzenreiter TSC Neunkirchen liegt nur einen Punkt vor Verfolger SV Bruchhof/Sanddorf und auch der Tabellendritte DJK Münchwies hat mit zwei Zählern weniger noch Chancen auf Platz zwei. "Damit, Meister zu werden, rechne ich ehrlich gesagt nicht. Dazu ist Neunkirchen zu stark und wird sein Heimspiel gegen Wellesweiler gewinnen", blickt Bruchhofs Trainer Thomas Albrech voraus. Für seine Mannschaft gehe es darum, mit einem Sieg bei der DJK Bexbach Platz zwei abzusichern, um nächste Woche in der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga spielen zu können. "Unser letztes Spiel wird alles andere als einfach. Der Tabellenfünfte befindet sich seit Monaten im Aufwind." Seit 14 Spielen ist die DJK ungeschlagen. Aber auch der SVB kann auf eine lange Erfolgsserie zurückschauen: 16 Partien ist das Albrech Team ungeschlagen. "Wir liegen so lange auf Platz zwei, diesen wollen wir auch nun halten", sagt Albrech und schaut auf die DJK Münchwies, die mit dem Auswärtsspiel bei der DJK Elversberg ebenfalls vor einer schweren Partie steht. Philipp Kürzel (Zerrung) und Toni Hoffmann (Knöchelverletzung) stehen den Bruchhofern wieder zur Verfügung. Auch Philipp Heintz ist wieder im Aufgebot.