1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

BBV Saar-Pfalz verliert Relegationsspiel gegen Roßdorf

BBV Saar-Pfalz verliert Relegationsspiel gegen Roßdorf

Die Basketballer der BBV Saar-Pfalz müssen ihren Traum vom Aufstieg in die Regionalliga Südwest-Nord nach dem Relegations-Hinspiel fast schon begraben. Der Oberligist verlor in der Hohenburgschule gegen den hessischen Oberliga-Vizemeister SKG Roßdorf knapp mit 79:84. Die erste Hälfte war vollkommen offen.

Roßdorf entschied das erste Spielviertel mit 23:20 für sich, doch der BBV Saar-Pfalz drehte die Partie in den nächsten zehn Minuten und lag zur Halbzeitpause mit 38:37 vorn. BBV-Spielertrainer Theodis Tarver musste mit ansehen, wie seine Mannschaft gegen Ende des dritten Viertels einbrach. Roßdorf erspielte sich eine 63:52-Führung, weil dem Gastgeber in den letzten zwei Minuten kein einziger erfolgreicher Korbwurf gelang. Im letzten Abschnitt lagen die Homburger drei Minuten vor der Schlusssirene noch mit elf Punkten in Rückstand. Immerhin bewies der BBV Kampfgeist, kam noch auf 79:84 heran.

Am Sonntag, 3. Mai, findet um 18 Uhr in Roßdorf das Rückspiel statt. Tarver hofft, dass seine Mannschaft aus der Außenseiterrolle überraschen kann. Allerdings dürfe sich das Team solche Auszeiten wie am Sonntag nicht leisten. Nur wenn seine Mannschaft über 40 Minuten die beste mögliche Leistung zeige, sei noch eine Wende im Aufstiegsrennen zur Regionalliga möglich. Die Korbjäger des BBV: James Peterson (22), Theodis Tarver (18), Janik Schalb (15), Jason Spohn (15), David Littig (9).