1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Ballweiler hofft in Bexbach auf Titel und Punkte

Ballweiler hofft in Bexbach auf Titel und Punkte

Mit der besten Mannschaft will die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim am Wochenende beim Hallenturnier in Bexbach antreten. Denn: Der Titelverteidiger darf sich noch Hoffnung auf das Hallenmasters machen.

Insgesamt 36 Punkte gibt es für die besten vier Mannschaften des Hallenmasters-Qualifikationsturniers, das der SV Bexbach an diesem Wochenende, 16. und 17. Januar, in der Höcherberg-Halle veranstaltet. Darüber hinaus gibt es insgesamt 1100 Euro für die Mannschaftskassen zu verteilen. Im Teilnehmerfeld ist mit der SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim eine Mannschaft, die sich noch Hoffnungen auf die Teilnahme am Masters am 31. Januar in Völklingen machen darf. Nach dem Turniersieg bei der eigenen Veranstaltung vergangene Woche belegt die Mannschaft des Spielertrainerduos Marco und Sascha Meyer derzeit in der Tabelle mit 46,65 Punkten den siebten Platz. Die ersten acht Mannschaften qualifizieren sich.

Ballweiler ist in Bexbach Titelverteidiger. Und obwohl vor der Hallenrunde die Masters-Teilnahme nicht angepeilt wurde, wird die Mannschaft, jetzt wo die Chance da ist, "auch mit der besten Mannschaft antreten", betont Sascha Meyer. "Wir hoffen natürlich, dass sich die Qualifikationschance von Ballweiler günstig auf die Zuschauerzahlen auswirkt. Im vergangenen Jahr hatten wir 550 Besucher in der Halle, dieses Mal hoffen wir trotz der Einführung der neuen Regeln und der erwarteten winterlichen Witterung auf 400 bis 500 Zuschauer", erklärt Bexbachs Geschäftsführer Joachim Horzella. Insgesamt 16 Mannschaften werden in vier Vorrundengruppen am Samstag, 16. Januar, ab zehn Uhr um den Einzug in das Viertelfinale kämpfen. In Gruppe eins sind der ASV Kleinottweiler (Landesliga), SV Bexbach I, TuS Wörschweiler (beide Kreisliga A), TuS Schönenberg (Kreisliga A Rheinland-Pfalz). In der Gruppe zwei treten Oberligist FSV Jägersburg, der neue Homburger Hallenstadtmeister SV Schwarzenbach (Landesliga), die DJK Bexbach und der SV Bexbach II (beide Kreisliga A) an. Die SG Ballweiler (Verbandsliga), deren zweite Mannschaft, der SV Niederbexbach (beide Bezirksliga) und der SV Höchen (Kreisliga A) bilden die Gruppe drei. Das Feld vervollständigen der FSV Jägersburg II (Verbandsliga), Oberbexbach (Landesliga), Altstadt (Bezirksliga) sowie der VfR Frankenholz (Kreisliga A) in Gruppe vier.

Die besten zwei Teams jeder Gruppe spielen sonntags ab 16 Uhr das Viertelfinale aus. Um 17.30 Uhr und 17.37 Uhr werden die Halbfinals ausgetragen. Die Partie um Platz drei beginnt gegen 18 Uhr. Ab 18.20 Uhr ist das Finale vorgesehen.