1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Ballweiler blickt weiter nach vorne

Ballweiler blickt weiter nach vorne

Seit der Winterpause präsentiert sich die DJK Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim recht stabil. Nach dem 2:2 in Theley soll heute Abend ein Sieg gegen den SV St. Ingbert her. Damit könnte das Team von Marco und Sascha Meyer vorbeiziehen.

Ballweiler/Bliesmengen. Nur zwei Punkte trennt die DJK Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim vom fünften Platz in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost. Nach zehn Punkten aus den letzten vier Spielen kann das Team des Spielertrainer-Duos Sascha und Marco Meyer weiterhin zuversichtlich sein, sich vom derzeit achten Rang noch nach vorne zu arbeiten.

Zuletzt verpasste die DJK den Sieg im Schaumbergstadion von Theley . 2:2 trennten sich die DJK und der VfB. "Es war ein gerechtes Ergebnis. Wir können mit dem Punkt zufrieden sein, zumal wie zweimal in Rückstand lagen", so der Rückblick von Marco Meyer. Zudem habe seine Elf auf dem für sie ungewohnten Rasenplatz gespielt. "Nach dem Ausgleich hatten beide Teams ihre Möglichkeiten zum Sieg." Der soll nun heute Abend ab 18.30 Uhr gegen den Tabellensechsten SV St. Ingbert, der nur zwei Zähler vor der DJK liegt, gelingen. "Klar, dazu bedarf es einer konzentrierten und guten Leistung", sagt Marco Meyer. Nach zuletzt doch sehr stabilen und erfolgreichen Ergebnissen zeige der Weg der DJK Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim weiter nach oben. Mit einem Sieg würde die Truppe an St. Ingbert vorbeiziehen. Bis auf den beruflich verhinderten Marco Florsch stehen alle Spieler zur Verfügung.

Mit erheblichen Personalproblemen dagegen plagt sich der SV Bliesmengen-Bolchen vor dem Spiel am Donnerstag um 18.30 Uhr beim VfB Theley . Trainer Udo Krummel muss wegen Leistenbeschwerden auf Nicolas Gabriel, Serafin Cantaro, Marco Krummel, Yanik Zapp und Benjamin Schil verzichten. Darüber hinaus hat sich Torhüter Steffen Ruppert beim 7:0-Heimsieg gegen Marpingen am vergangenen Spieltag am Rücken verletzt. Wegen Torhütermangels ging Torjäger Matthias Munz nach dem Ausscheiden von Ruppert ins Gehäuse. Krummel: "Auf dieser Position haben wir echte Probleme." Dennoch hofft er auf einen Sieg beim VfB Theley . "Dieses Spiel wird eine echte Herausforderung für uns, in den letzten drei Jahren haben wir in Theley zweimal verloren und kamen zu einem Unentschieden", so der Trainer. Nach zuletzt drei Niederlagen und dem Pflichtsieg über das Schlusslicht Marpingen hoffen die Bliesmenger, nun eine positive Serie starten zu können, um Platz fünf zu halten.