1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Badminton: Badminton: VTN pirscht sich ans Mittelfeld

Badminton : Badminton: VTN pirscht sich ans Mittelfeld

Die erste Mannschaft der VTN Badminton hat am Wochenende mit dem 5:3-Heimsieg gegen den Landesliga-Zweiten 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 6 wichtige Punkte im Abstiegskampf eingefahren. Da Fabian Lüttge erkrankt fehlte, mussten die VTN-Herrendoppel umgestellt werden.

Das Doppel eins mit Lukas Kau/Lukas Theisinger unterlag im dritten Satz mit 14:21. Philipp Schwarz/Markus Hoffmann konnten das aber ausgleichen (22:20, 21:13). Das Damendoppel Tina Beckhäuser/Velia Buchholz verlor ebenfalls im dritten Satz (14:21). Im zweiten Herreneinzel ging Bischmisheim sogar mit 3:1 in Führung, Rico Huber sorgte im dritten Einzel aber für den Anschlusspunkt (21:16, 21:8). Lukas Kau (gegen den starken Tim Peiler in drei Sätzen) und Tina Beckhäuser gewannen dann ihre Einzel – Zwischenstand vor dem abschließenden Mixed: 4:3 für die VTN. Zum Abschluss verbuchten hier Philipp Schwarz/Buchholz mit 21:7, 15:21 und 21:12 den entscheidenden Punkt zum 5:3. Das Niederauerbacher Team liegt mit nun 8:10-Punkten auf Rang fünf.

Die zweite Mannschaft hatte in der Bezirksliga den TSV Ford Steinrausch zu Gast. In den Doppeln siegten Kennerknecht/Rottmann mit 20:22, 21:7 und 21:17, Hoffmann/Huber machten mit ihren Gegnern beim 21:16 und 21:9 kurzen Prozess. Das Damendoppel mussten König/Huber im Entscheidungssatz mit 12:21 den Gästen überlassen, die durch den Sieg im ersten Herreneinzel sogar ausgleichen konnten. Sehr deutlich bezwangen sowohl Andreas Rottmann als auch Rico Huber ihrer Gegner in jeweils zwei Sätzen, wohingegen das Dameneinzel im Entscheidungssatz an Steinrausch ging. Im abschließenden Mixed musste die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden fallen. Markus Hoffmann und Sandra Huber gewannen deutlich mit 21:7 und 21:7 und sicherten den 5:3-Erfolg. Damit hat das Team nach 2:12-Punkten aus der Vorrunde in den ersten drei Rückrunden-Spielen bereits fünf Punkte erkämpft und beste Chancen auf den Klassenverbleib.