1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

B-Junioren des SVN vergeben dritten Titel

B-Junioren des SVN vergeben dritten Titel

Sechs Nachwuchs-Mannschaften dürfen sich seit dem Wochenende mit dem Titel „Zweibrücker Stadtmeister 2015“ schmücken. Trotz einiger kurzfristiger Absagen spielten insgesamt 25 Teams auf dem Sportplatz in Mittelbach ihre Sieger aus.

Drei Tage Fußball satt sind gestern Nachmittag mit dem Finale der B-Jugend um den diesjährigen Fußball-Stadtmeistertitel zu Ende gegangen. Nachdem die SG Hornbach/Ixheim kurzfristig abgesagt hatte, gab es hier lediglich ein Spiel zwischen dem Jugendförderverein (JFV) Zweibrücken und dem SVN Zweibrücken. In den ersten 30 Minuten gelang es keinem der beiden, sich nennenswerte Vorteile zu erspielen. Mit einem leistungsgerechten 1:1 wurden die Seiten gewechselt. In Durchgang zwei war zunächst der SVN am Drücker, hatte allerdings kein Schussglück und scheiterte gleich zweimal an der Querlatte. Zehn Minuten vor dem Ende verwandelte Luca Wachall einen Foulelfmeter zum 2:1 für den JFV. In der Schlussphase wurde es dann hektisch: Zwei Niederauerbacher schickte der Unparteiische wegen Schiedsrichterbeleidigung mit Roter Karte vom Feld. Doch auch in Überzahl musste der JFV zittern, bis der knappe Vorsprung über die Zeit gebracht war.

Eröffnet wurden die Jugend-Stadtmeisterschaften bereits am Freitag mit dem Turnier der C-Junioren. Hier hatte der SVN das bessere Ende auf seiner Seite. Nach einem 5:0-Auftaktsieg gegen den JFV II reichte dem Nachwuchs des Oberligisten im abschließenden Match gegen die erste Mannschaft des JFV ein torloses Remis, da der JFV I seine eigene Zweite nur mit 3:0 geschlagen hatte. Früh aufstehen mussten am Samstag die kleinsten Kicker. Ab zehn Uhr jagten vier G-Jugendteams dem runden Leder hinterher. Am Ende jubelten die Jungs aus Wattweiler am lautesten. Mit zwei Siegen (3:0 gegen den TSC; 1:0 gegen die VBZ) und einem 0:0 gegen den SV Ixheim schnappte sich die TuS die Stadtmeisterschaft.

Sechs Teams hatten sich für das Titelkämpfe bei den F-Junioren gemeldet. Mit fünf Siegen in fünf Spielen und beeindruckenden 25:1-Toren ballerte sich hier der Nachwuchs der SG SV Ixheim/TSC Zweibrücken I zum Titel. Ihren hartnäckigsten Verfolger, die VB Zweibrücken I (zwölf Punkte), hielt die Spielgemeinschaft mit 2:0 in Schach. Platz drei sicherte sich die TuS Rimschweiler mit sieben Zählern.

Ein Extralob von Turnierleiter Thomas Bauer erntete die D-Jugend des SVN. Die legten am Samstag nämlich eine Doppelschicht ein. Am Morgen mussten sich die Zweibrücker im Kreispokal-Finale noch dem FK Pirmasens mit 0:5 geschlagen geben, am späten Nachmittag sicherten sie sich mit dem Gewinn der Stadtmeisterschaft zumindest ein kleines Trostpflaster. Ohne Gegentor und mit drei klaren Erfolgen gegen den TSC Zweibrücken (2:0), den SV Ixheim (3:0) und den TuS Wattweiler (5:0) drückten die Niederauerbacher dem Turnier seinen Stempel auf.

Spannend verlief der Kampf um die Stadtkrone am Sonntag bei der E-Jugend. Am Ende triumphierte die zweite Mannschaft aus Ixheim. Die jungen Fußballer von der Römerstraße konnten sich auf ihre starke Abwehr verlassen und kassierten in den fünf Begegnungen nur beim 0:1 gegen den TSC einen Gegentreffer.

Zum Thema:

Auf einen BlickErgebnisse:G-Junioren: 1. TuS Wattweiler, 2. SV Ixheim, 3. TSC Zweibrücken, 4. VB ZweibrückenF-Junioren: 1. SG SV Ixheim/TSC Zweibrücken I, 2. VB Zweibrücken I, 3. TuS Rimschweiler, 4. VB Zweibrücken II, 5. SG SV Ixheim/TSC Zweibrücken II, 6. SG SV Ixheim/TSC Zweibrücken IIIE-Junioren: 1. SV Ixheim II, 2. TuS Rimschweiler, 3. SV Ixheim I, 4. TSC Zweibrücken, 5. SG SVN/VB Zweibrücken, 6. SV Ixheim IIID-Junioren: 1. SVN Zweibrücken, 2. TSC Zweibrücken, 3. TuS Wattweiler, 4. SV IxheimC-Junioren: 1. SVN Zweibrücken, 2. JFV Zweibrücken I, 3. JFV IIB-Junioren: 1. JFV Zweibrücken, 2. SVN Zweibrücken. maw