Aufstieg eine willkommene Zugabe

Auf dem Platz der DJK Münchwies wird es für den SV Niederbexbach an diesem Mittwoch ernst. Um 19 Uhr trifft die Mannschaft von Trainer Stephan Bach im Aufstiegsspiel zur Bezirksliga Neunkirchen auf den Vizemeister der Kreisliga A III, Sportfreunde Winterbach II.



Bis zum letzten Spieltag waren die Niederbexbacher in der Kreisliga A Saarpfalz im Kampf um den Aufstieg gefordert. Denn mit einem Punkt Rückstand lauerte Höchen auf einen Ausrutscher des SVN.

Am 30. Spieltag am Wochenende durften die Höcher nach dem 10:1-Sieg beim Schlusslicht, FC Homburg III, kurzzeitig Hoffnung schöpfen, da die Niederbexbacher erst nach Beendigung dieser Partie ihr Spiel vor rund 250 Zuschauern bei der DJK Bexbach bestritten.

,,Meine Spieler waren sichtlich nervös", erklärte Bach die beiden Aussetzer in den ersten 20 Minuten, nach denen seine Elf mit 0:2 zurücklag. Doch nach 90 Minuten hatte der Favorit aus Niederbexbach mit 5:2 gewonnen. "Es war ein verdienter Sieg, da wir in der zweiten Halbzeit die Partie klar bestimmt haben", blickt der SVN-Trainer zurück. Hinter Meister Genclerbirligi Homburg (82 Punkte) behauptete sich der SVN (78) als Vizemeister.

"Wir gehen ohne Druck an die Aufgabe heran", erklärte der SVN-Trainer vor dem ersten Aufstiegsspiel. "Der Aufstieg ist kein Muss, sondern wäre eine Zugabe für eine erfreuliche Saison", betont Bach. Die Sportfreunde Winterbach sind vom SVN-Spielausschussvorsitzenden Udo Fricker beobachtet worden. "Wir sind gut informiert über den Gegner", beton der SVN-Trainer, der in Bestbesetzung auflaufen kann.

Sollte Niederbexbach die erste Aufstiegs-Hürde nehmen, muss der SVN am Samstag (Spielort und Uhrzeit noch offen) auf den Sieger der Partie TuS Hirstein (Kreisliga A Weiselberg) gegen die Spvgg. Sötern (Kreisliga A Schaumberg) antreten.