1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Auch die Zugspitze war schon Ziel

Auch die Zugspitze war schon Ziel

Angefangen haben sie mit vier Sportlern. Jetzt sind bei der neuen Abteilung des TV Bexbach mit dem Namen Run'N Ride schon 19 Sportler dabei. Und die laufen nicht nur in der Nähe – sogar auf der Zugspitze treffen sie dabei Saarländer.

In den vergangenen Monaten ist in den Siegerlisten verschiedener Laufveranstaltungen immer wieder der Name Run'N Ride TV Bexbach aufgetaucht. Dabei handelt es sich um eine noch recht junge Vereinigung von ambitionierten Läufern, Radfahrern und Triathleten. Gründungsmitglied Steffen Schindler erinnert sich: "Die Idee zur Gründung eines Vereins hatten wir vor zwei Jahren. Damals hatten einige Bekannte und ich eine Interessengemeinschaft Lauf ins Leben gerufen. Wir waren dann bei einer Großveranstaltung auf Zypern am Start und wussten, dass dies keine Dauerlösung ist."

Wichtigster Grund für das Ganze war die versicherungsrechtliche Komponente. "Wir haben dann zunächst mit einem Verein in Homburg eine Kooperation angestrebt, was aber von denen aus scheiterte. Dann wollten wir einen eigenen Verein aufmachen", berichtet der 43-Jährige, ehe der Zufall zu Hilfe kam. Schindler: "Ein Mitstreiter von uns ist Pascal Pirrung. Und dessen Vater Klaus Pirrung ist als 2. Vorsitzender des TV Bexbach auf uns zugekommen. Er hat gefragt, warum wir nicht beim TV Bexbach eine eigene Abteilung aufmachen. Und so ist es dann auch gekommen. Denise Wendland hatte die Idee zum Namen, und schon konnte es losgehen."

Zu Beginn war die neue Abteilung des TV Bexbach gerade einmal vier Sportler stark. Nach einem halben Jahr waren es neun, mittlerweile sind 19 Sportler Mitglied bei Run'N Ride. Dazu gehören auch die drei Kinder Francisco Schindler, Luca-Matteo Schindler und Susann-Marie Klein. Im vergangenen Monat gewann Francisco Schindler knapp vor seinem jüngeren Bruder Luca-Matteo die Schülerwertung beim Frankenholzer Höcherberg-Trail.

Aber auch bei den Erwachsenen war der Bexbacher Verein in den verschiedenen Altersklassen ganz vorne vertreten. Die Bexbacher nehmen aber auch gerne an nationalen und internationalen Großveranstaltungen teil. So starteten Marc Denzer, Thomas Klein und Pascal Pirrung beim Triathlon über die olympische Disziplin im Kraichgau sowie über die Mitteldistanz in Luxemburg. Für Steffen Schindler ging es noch höher hinaus, als er ebenfalls im vergangenen Juni den 36 Kilometer langen Zugspitz-Ultra-Trail absolvierte. Auch beim Frankfurter City-Triathlon durfte eine Delegation aus Bexbach nicht fehlen.

"Besonders stolz sind wir darauf, dass Pascal Pirrung in Zürich bei seinem ersten Ironman-Triathlon zu den Finishern gehörte", sagt Schindler.

Der Zugspitz-Ultra-Trail ging von Mittenwald aus hoch zur letzten Station vor dem Gipfel und dann wieder über 2000 Meter nach Grainau runter. "Auf dem höchsten Punkt habe ich einige saarländische Zuschauer getroffen und mit ihnen zusammen ein Colaweizen getrunken. Der Spaß darf bei mir und insgesamt in unserer lockeren Gemeinschaft nie zu kurz kommen", meint Schindler, der am kommenden Sonntag erneut an der Zugspitze am "Vertical Hoch-Lauf" mit durchschnittlich 13 Prozent Steigung teilnimmt.