1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Amelie Berger trifft im Nationaltrikot

Amelie Berger trifft im Nationaltrikot

Im Sommer steht die Jugend-Europameisterschaft für die Handballerinnen der Jahrgänge 1998 und jünger an. Auf die Teilnahme hoffen darf auch Amelie Berger vom SV 64 Zweibrücken, die sich gerade bei einem Lehrgang sowie einem Turnier in der Schweiz im deutschen Team präsentierte.

Einen guten Auftritt hat Amelie Berger in der Jugend-Nationalmannschaft hingelegt. In der Vorbereitung auf die Europameisterschafts-Quali der Jahrgänge 1998 und jünger durfte das Handballtalent des SV 64 Zweibrücken an einem Trainingslager in Steinbach sowie am "Master-Cup" in Zug (Schweiz ) teilnehmen.

Vor allem der Lehrgang sei für die 15-Jährige eine tolle Erfahrung gewesen, zumal dieser gemeinsam mit der U20 stattfand, in deren Kader inzwischen auch die ehemalige SV-Spielerin Elisa Burkholder aufgerückt ist. Von Steinbach reiste das Jugendnationalteam nach Zug, traf dort im ersten Turnierspiel auf eine Auswahl von Zug, das die deutschen Mädchen mit 36:14 (15:7) für sich entschieden. Gegen Tschechien scheiterten die deutschen Mädchen an der eigenen Chancenverwertung, unterlagen knapp 19:20. "Wir bestrafen uns selbst, wenn wir so viele freie Bälle liegen lassen und können auf diese Art international keine Spiele gewinnen", kritisierte Bundestrainer Frank Hamann den harmlosen Angriff. Bereits am Sonntag lief es gegen die Schweiz wieder besser. Gegen den Gastgeber gewann Deutschland mit 29:16 (12:9).

"Ich habe lange Spielzeiten bekommen und je ein Tor gemacht", freute sich Amelie Berger. "Mit meiner Abwehrleistung bin ich dabei zufrieden, im Angriff war ich aber nicht so gut". Bereits im Februar findet ein weiterer Lehrgang statt. Es folgt dann vom 18. bis 22. Februar ein weiteres Turnier in Norwegen und schließlich die EM-Qualifikation in Ungarn. "Wir haben im Turnierverlauf sehr gute Ansätze gesehen und fahren insgesamt mit einem guten Gefühl nach Hause", resümiert Hamann. In den kommenden Tagen werden die Spielerinnen für die Länderspiele in Norwegen, die zugleich die Generalprobe für die EM-Qualifikation sind, nominieren. Diese findet vom 20. bis 22. März in Ungarn statt. Die DHB-Auswahl trifft auf Gastgeber Ungarn, Griechenland und Ukraine. Die ersten beiden qualifizieren sich für die Endrunde im August in Mazedonien.