1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Reitsport: Alle Pferde gut trainiert und richtig bemustert

Reitsport : Alle Pferde gut trainiert und richtig bemustert

Reiten: Die deutsche Meisterin Eva Bitter lobt positive Entwicklung ihrer Stamm-Schüler auf dem Gestüt Etzenbacher Mühle.

„Das war eine sehr gute, sehr selbstverständliche Runde. Du kannst nur noch mehr Initiative erreichen, wenn die Stute so ins Rennen kommt“, kommentierte Eva Bitter den Ritt von Ramona Schmidt über den Abschlussparcours des zweitägigen Springlehrgangs auf dem Gestüt Etzenbacher Mühle bei Wiesbach. Zum dritten Mal war die mehrfache deutsche Meisterin zu Gast in der Südwestpfalz und äußerte sich lobend über das generelle Niveau als auch über die reiterliche Entwicklung ihrer Stamm-Schüler.„Alisha Klein und Jennifer Bender haben enorme Fortschritte gemacht“, zählt sie die Amazonen des gastgebenden Vereins auf. Auch bei Ramona Schmidt und Hans-Günter Klein aus dem Pirmasenser Stall Schenk sei das reiterliche Vermögen wie die Pferdequalität sehr gut.

„Die Pferde hier sind alle gut trainiert und richtig bemustert. Bei vielen Reitern arbeiten wir wirklich an Kleinigkeiten und Feinabstimmung. Was dann schon mal zur Irritationen führte. „Du brauchst das jetzt nicht überzubewerten, schließlich hast Du gewaltig Tempo raus genommen“, beruhigte die erfahrene Trainerin deshalb die verwunderte Ramona Schmidt, als deren sonst feurige und springfreudige Stute Can Fly plötzlich stoppte. „Sieh keine Gespenster, wo keine sind. Reit einfach einen Galoppsprung mehr und es passt“, ermutigte sie und lobte das Paar nach der vorbildlichen Sprungfolge.

Die Reiter profitierten dabei nicht nur von Eva Bitters Kommentaren zwischen und nach den Sprüngen, sondern von ihrer umfassenden Kompetenz. „Sie hat mir ein paar gute Ideen gegeben, wie ich schon das Abreiten und Vorbereiten anders angehen kann“, erhält selbst der Springprofi und erfahrene Ausbilder, Hans-Günter Klein, wertvolle Anregungen.

Malte Lehmann (17) vom RFV Zweibrücken war begeistert vom Unterrichtsaufbau über ein kommentiertes Abreiten und Einzelaufgaben wie Distanzen bis hin zur gesamten Sprungfolge. „Es hat super geklappt“, freut er sich über seine erfolge mit dem siebenjährigen Schimmelwallach Harlem. Das Paar will sich in diesem Jahr in Klasse L festigen und peilt zum Saisonende erste Runden in der mittelschweren Klasse M an.

Dieses Ziel verfolgt auch Andreas Wilhelm vom RC Großsteinhauserhof. Er arbeitete an seiner sensiblen Zügelführung, um seinen feinfühligen, achtjährigen Wallach Dr. House nicht durch die Handeinwirkung aus der Balance zu bringen. „Gut!“ erkannte die mehrfache deutsche Meisterin auch bei diesem Paar erfreuliche Fortschritte.

Am kommenden Samstag und Sonntag hält Hans-Günter Klein einen Springlehrgang auf dem Gestüt Etzenbacher Mühle. Dieser ist mit mehr als 20 Teilnehmern bereits ausgebucht. Beginn ist um 9.30 Uhr. Zuschauer sind auf der Tribüne willkommen.