1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Handball-Saarlandliga: Absteiger VTZ II verabschiedet sich mit Heimspiel aus der Saarlandliga

Handball-Saarlandliga : Absteiger VTZ II verabschiedet sich mit Heimspiel aus der Saarlandliga

Die zweite Handballmannschaft der VT Zweibrücken-Saarpfalz hat auch ihr letztes Auswärtsspiel der Saison verloren. Beim HC Dillingen/Diefflen unterlag das Team von Marek Galla mit 22:32 (10:14). Lediglich in der Anfangsphase konnte die Rumpftruppe der VTZ die Partie offen halten. Doch mit zunehmender Spieldauer setzen sich die Gastgeber immer weiter ab und gewannen verdient. Bester Werfer der Partie war der Zweibrücker Rückraumspieler Jaroslav Dobrovodsky mit elf Treffern.

Wie schon in der Vorwoche hatte Galla nur einen überschaubaren Kader zur Verfügung. Um wenigstens ein paar Wechselmöglichkeiten zu haben, entschieden sich Oliver Clemens und Franz Lohrum. die Mannschaft zu unterstützen. In der Anfangsphase erarbeiteten sich die Gäste sogar leichte Vorteile. Nach zehn Minuten führten sie überraschend mit 4:2. Die Hausherren konnten zwar wenig später ausgleichen und in Führung gehen (5:4, 14.), doch die VTZ ließ sich nicht abschütteln. Die Partie blieb umkämpft. Bis zum 9:9 (24.) konnte sich keine mannschaft absetzen, ehe zum Ende der ersten Halbzeit die Hausherren zulegten.

In der zweiten Hälfte blieb der Favorit aus Dillingen tonangebend und baute seinen Vorsprung aus. Die Saarpfälzer ließen sich zwar nicht hängen, jedoch schwanden zunehmend die Kräfte. So setzten sich die Gastgeber vorentscheidend auf 19:12 ab. In der Folge verkürzten die Zweibrücker beim 18:23 (46.) den Rückstand zwar auf fünf Tore, doch für mehr sollte es nicht mehr reichen.

Das Abenteuer Saarlandliga neigt sich für die VTZ II nun dem Ende zu. Das erhoffte Saisonziel Klassenerhalt war früh erledigt. Im Nachhinein muss man festhalten, dass der Aderlass, den die Mannschaft vor der Saison erfahren hat, einfach zu groß war. Führungsspieler wie Max Hartz, David Biehl oder auch der erfahrene Tomas Marusak konnten nicht ersetzt werden. Dennoch zeigte die VTZ II immer wieder gute Ansätze und hätte durchaus einige Punkte mehr verdient gehabt. Doch wie es im Sport ist: Manchmal fehlte das Glück und dann kam auch noch Pech hinzu.

Am kommenden Freitag bricht nun das letzte Kapitel dieser Saison an. Die VT Zweibrücken II empfängt zum Abschluss den Tabellenzweiten aus Saarlouis um Ex-VTZler Max Hartz.