1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Abschlussdoppel rettet BTTF-Herren das Remis

Abschlussdoppel rettet BTTF-Herren das Remis

Marathonspiele sind für die Herren der Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken in der Rückrunde zur Gewohnheit geworden. Beim 8:8 gegen den Vierten TTA KASch Vinningen ging es bereits zum vierten Mal über die volle Distanz. Den einen Punkt sicherten Peter Morgenthaler und Till Keller nach über dreieinhalb Stunden Spielzeit im Abschlussdoppel. Dafür musste sich die BTTFler gewaltig strecken. Fünf Sätze benötigten sie gegen Vinningens Alexander Freyer und Jonas Greiner. Einen starken Tag erwischt hatte auf Zweibrücker Seite Alexander Spies, der im vorderen Paarkreuz zuerst Hans-Georg Schimmel in vier, anschließend Freyer glatt in drei Durchgängen bezwang. Benjamin Haag blieb in seinen beiden Einzeln ebenfalls ungeschlagen. Die übrigen Punkte holten Peter Morgenthaler, Till Keller und das Doppel Als/Spies. Mit 15:21-Punkten belegen die Bickenalbtaler in der Bezirksliga nun den neunten Platz.

Ein Remis wäre auch für die Herren II in der Bezirksklasse West möglich gewesen. Allerdings klebte den Zweibrückern im Auswärtsspiel beim SV Mörsbach II in den fünften Sätzen regelmäßig das Pech an ihren Schlägern. So zogen nach Harald Kraft (9:11 gegen Timon Dillman) auch Sven Molter (9:11 gegen Achim Ruf) und Andreas Blatt (7:11 gegen Dillmann) je mit 2:3 den Kürzeren. Schlussendlich konnten nur Henrik Sostmann (2), Martin Wittenmeier und Sostmann/Gros im Doppel beim 4:9 ihre Spiele gewinnen.

Noch bitterer verlief der Spieltag für die Dritte in der Kreisklasse A. Im Spitzenspiel gegen TV Rieschweiler II sah es lange so aus, als würde man den Gästen die Tabellenführung abjagen können. 6:3 lagen die Zweibrücker vorne. Dann entglitt ihnen die Partie. Rieschweiler gewann fünf Einzel in Folge und behauptete durch den kaum noch für möglich gehaltenen 8:6-Erfolg Rang eins. Wie eng das Spiel war, zeigt der Blick auf die Statistik. Acht der 14 Duelle wurden erst im fünften Satz entschieden. Für die BTTF punktete Johannes Erb (30:2-Siege), der gegen Georg Denzler seine zweite Saisonniederlage zu einem unglücklichen Zeitpunkt einstecken musste, doppelt. Ewald Moch steuerte ebenfalls zwei Siege bei, zudem waren Jano Streb und das Doppel Erb/Streb erfolgreich. Keine Mühe hatten die Herren IV gegen die Zweite der SF Walshausen. Harald Heil, Holger Blauth, Werner Brück und Noah Schallert setzten sich 8:1 durch. Leer ging die Fünfte aus. Erfolge von David Bullacher (2), Christoph Rapp (2), Stefan Sawierucha und Erik Moch waren zu wenig bei der knappen 6:8-Pleite bei Niederauerbach II.

Beim Spiel der Pfalzliga-Damen gegen Pirmasens waren die Rollen klar verteilt, die routinierten Gäste hoher Favorit. Folgerichtig entwickelte sich eine einseitige Partie, in der das BTTF-Team, zumal ersatzgeschwächt, keine Chance hatte und mit 1:8 unterging. Kerstin Wolk verhinderte mit ihrem Dreisatzsieg über Stefanie Hess ein totales Debakel. Für einen Lichtblick sorgten die Damen II, die im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Pfalzliga Altenglan beim 7:7 einen Zähler abtrotzten. Nach zwei gewonnen Eingangsdoppeln trugen sich Anja Molter und Tina Marczinkowsky doppelt in die Siegerliste ein. Den siebten Punkt sicherte Emma Pirmann.