1. Pfälzischer Merkur

Landtagsabgeordneter Gensch kritisiert Dreyers Krankenhauspolitik

Zweibrücker Abgeordneter : Gensch kritisiert Dreyer für Krankenhauspolitik im Land

(red) Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Christoph Gensch aus Zweibrücken, hat die Landesregierung für ihre Krankenhauspolitik kritisiert. Hintergrund ist unter anderem die Schließung der Loreley-Kliniken am Mittwoch.

„Die Ministerpräsidentin hat vor wenigen Tagen den Erhalt kleiner Kliniken versprochen. In der Wirklichkeit gibt es aber kaum eine andere Landesregierung, die die Krankenhäuser in den zurückliegenden Jahren finanziell so schlecht behandelt hat, wie die rheinland-pfälzische“, sagte Gensch in einer Pressemitteilung im Hinblick auf eine Vielzahl an finanziell in Schieflage geratener Kliniken.

Nach den Zahlen der Deutschen Krankenhausgesellschaft liege Rheinland-Pfalz, bei der Investitionsförderung seit Jahren zu den Bundesländern, die am wenigsten Fördermittel für Krankenhausinvestitionen bereitstellen, so Gensch.