1. Pfälzischer Merkur

Im September waren weniger Menschen aus Rheinland-Pfalz arbeitslos

Trotzdem keine Trendwende auf dem Arbeitsmarkt : Im September waren weniger Rheinland-Pfälzer arbeitslos

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich verbessert. Von einer Trendwende spricht die Arbeitsagentur aber nicht. Es komme auf die Entwicklung der Corona-Infektionszahlen an.

Die Arbeitslosigkeit in Rheinland-Pfalz ist im siebten Monat der Corona-Krise gesunken. Im September waren rund 122 500 Menschen ohne Job und damit 7100 weniger als im August, wie die Regionaldirektion der Arbeitsagentur am Mittwoch mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren allerdings deutlich mehr Männer und Frauen ohne eine bezahlte Erwerbstätigkeit: In Zahlen 27 000 Menschen. Die Arbeitslosenquote lag im September 2020 bei 5,4 Prozent.

Weniger Arbeitslose gibt es indes vor allem unter den jungen Menschen, und mehr freie Stellen: Der Arbeitsmarkt sei robust, von einer Kehrtwende könne dennoch noch nicht gesprochen werden, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz, Walter Hüther. „Denn im Vergleich zum Vorjahr sind mehr Arbeitslose und weniger offene Arbeitsstellen gemeldet.“ Jetzt komme es vor allem auf die Entwicklung der Corona-Infektionszahlen und die damit verbundenen Konsequenzen an.

(dpa)