1. Pfälzischer Merkur

FC Homburg holt Reuss aus Sandhausen. Darwiche und Wöhrle verlassen FCH

Fußball-Regionalliga : FCH holt Reuss – und lässt Darwiche und Wöhrle ziehen

Der FC Homburg hat seinen zweiten Neuzugang für die kommende Saison vermeldet: Jannis Reuss wechselt vom Oberliga-Team des Zweitligisten SV Sandhausen zum Fußball-Regionaligisten FC Homburg. Der 20-jährige Innenverteidiger verstärkt das Team von Trainer Jürgen Luginger zu Beginn der Saison 2020/21. In der Jugend spielte Reuss für die Spielvereinigung Greuter Fürth und bei der TSG Hoffenheim, ehe er zur U19 des SV Sandhausen kam.

In der vergangenen abgebrochenen Saison war er mit 17 Einsätzen Stammspieler für den SV S in der Oberliga Baden-Württemberg.

Beim FC Homburg hat Reuss einen Zwei-Jahresvertrag unterschrieben. Reuss ist der zweite neue Abwehrspieler der Grün-Weißen. Im März hatte der FCH bereits Außenverteidiger Philipp Schuck vom FK Pirmasens unter Vertrag genommen hat.

„Zur Zeit suchen wir weitere Spieler für die Abwehr und für das Mittelfeld“, sagte FCH-Sportmanager Michael Berndt. Eile sei aber noch nicht geboten. Die Wechselfrist ende erst am 31. August.

Nicht mehr zum Kader gehören werden dann Mittelfeldspieler Ihab Darwiche und Abwehrspieler Tim Wöhrle. Mit beiden Spielern wollte der FCH verlängern, wie es der Regionalligist am Freitag mitteilte. Man sei sich aber über eine Vertragsverlängerung nicht einig geworden, heisst es. Der 27-jährige Darwiche kam im Winter 2019 von den Offenbacher Kickers zum FC Homburg. In der abgebrochenen Spielzeit war er für die Grün-Weißen eine wichtige Stütze. Er bestritt 24 Partien in der Regionalliga Südwest und erzielte dabei fünf Treffer.

Der 21-jährige Tim Wöhrle kam erst im Verlauf der letzten Saison zum Tabellenvierte der Regionalliga Südwest nach Homburg und konnte sich nicht durchsetzen. Der Abwehrspieler kam nur zu zwei Kurzeinsätzen.