1. Pfälzischer Merkur

26 Wohnmobilstellplätze in Klosterstadt Hornbach

Fast 1800 Übernachtungen jährlich in Hornbach : Der Wohnmobil-Platz boomt

Am Montag besuchte die Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner die Stadt Hornbach, insbesondere um sich ein Bild über das Freizeit- und Touristikangebot der Klosterstadt zu machen. Der Stadtbeigeordnete Helmut Weiske (CDU) informierte die SPD-Politikerin bei einem Rundgang über das Spiel- und Freizeitgelände.

Angelika Glöckner, die auch Mitglied im Ausschuss für die Angelegenheit der Europäischen Union ist, staunte nicht schlecht über das in Hornbach zumeist in Eigenleistung geschaffene Angebot an großem Abenteuerspielplatz, Premium-Wanderweg mit Aussichtsplattform, Freizeitgelände mit Sport- und Spielangeboten für Jung und Alt und vor allem über den 2016 entstandenen doppelten Wohnmobilstellplatz mit insgesamt 26 Stellplätzen.

Im Schnitt zähle man seither, so Weiske, fast 1800 Übernachtungen jährlich und auch in diesem Jahr sei die Nachfrage jetzt wieder auf einem hohen Niveau. An Wochenenden sei der Platz meist ausgebucht. Eine Leuchtturmfunktion für andere Gemeinden könne von solch einem Angebot ausgehen, gerade da der Trend wieder dahin gehe, die mobile Freiheit und gleichzeitig die Natur genießen zu können. Hornbach beeindrucke mit einer individuell geschaffenen Kulisse und Atmosphäre, besonders auch in der gepflegten Freundschaft zuden französischen Nachbarn.

Glöckner sagte, sie könne sich vorstellen, für weitere Projekte entsprechende europäische Fördermöglichkeiten ins Auge zu fassen und sich dafür einzusetzen. „Es gibt da Töpfe, die dafür bereitstehen“, so ihr Hinweis. Man sollte das Angebot prüfen und eventuell entsprechende Anträge stellen, gab sie dem Hornbacher Stadtrat mit auf den Weg. Birgit Grünewald vom Stadtmarketing und verantwortlich für die Vermietungen der Plätze, sorgte während des Treffens für die Bewirtung im Blockhaus des Wohnmobilstellplatzes.