Pflegedienst Ritter: Pflegedienst Ritter – eine wertvolle Stütze für Pflegebedürftige und Angehörige

Pflegedienst Ritter : Pflegedienst Ritter – eine wertvolle Stütze für Pflegebedürftige und Angehörige

Nicht nur die Pflege und die Betreuung der Patienten steht im Mittelpunkt, sondern auch deren soziale Teilhabe am täglichen Leben. Deshalb sind die Mitarbeiter vom Pflegedienst Ritter durch ihre Zuwendung und die Kommunikation wichtige Alltagsbegleiter.

Der von Artur Ritter 1996 gegründete ambulante Pflegedienst ist eine selbstständig wirtschaftende Einrichtung, die Pflegebedürftige in ihrer Wohnung geplant pflegt und hauswirtschaftlich versorgt. Büro und Verwaltung, die Pflege mit Haushaltsbetreuung sowie die Pflegedienstleitung, die für beides verantwortlich ist, sind die drei tragenden Säulen des erfolgreichen Rentrischer Unternehmens. Mittlerweile gehören 27 Pflegekräfte zum Team, deren Arbeitstag sehr früh am Tag beginnt. Jede Mitarbeiterin hat eine festgelegte Tour. Patienten werden vom Pflegedienst Ritter beispielsweise in allen Ortsteilen von St. Ingbert, dem angrenzenden Mandelbachtal, Ensheim, Dudweiler oder Neuweiler besucht und dabei kompetent und liebevoll versorgt. Auch wenn der Umfang der Verwaltungs- und Dokumentationsarbeit in den 23 Jahren des Bestehens des Pflegedienstes zugenommen hat, lieben die beiden Geschäftsführer Susanne Ritter-Jung und ihr Bruder Markus Ritter ihren Job. In kaum einer anderen Branche kommt man seinen „Kunden“ so nahe, teilt Freude und Trauer miteinander und wird so über die Jahre fast ein Teil der jeweiligen „Pflegefamilie“. Denn es gilt nicht nur, den Pflegebedürftigen fachgerecht zu versorgen, sondern auch dessen Angehörige mit einzubeziehen und diese bei der Pflege zu entlasten. Nicht selten sind Angehörige bei der Feststellung oder dem Eintreten der Pflegebedürftigkeit eines nahe stehenden Verwandten ratlos oder verunsichert. Hier kann der Pflegedienst wertvolle Informationen beisteuern und so zum allgemeinen Wohlbefinden aller Beteiligten maßgeblich beitragen. Auch deshalb ist es den Inhabern ein Bedürfnis und gleichermaßen eine Freude, mit neuen Räumlichkeiten in der Saarbrücker Straße nun einen zusätzlichen Baustein anbieten zu können. Dort sind derzeit Vorbereitungen für eine Tagesbetreuung in vollem Gange, die es ab dem kommenden Jahr geben soll. Bereits im Dezember gibt es drei Tage, an denen mobile Patienten und andere Interessenten herzlich eingeladen sind, sich bei einem „Schnupperbesuch“ nicht nur einen kleinen Imbiss schmecken zu lassen, sondern vor allem die neue Betreuungs- und Beratungsmöglichkeit kennenzulernen, die für alle offen ist. Für die Termine jeweils mittwochs, am 4., 11. sowie am 18. Dezember, von 13 bis 16 Uhr, bittet der Pflegedienst um vorherige Anmeldung. Markus Ritter ist stolz auf die Leistung seiner Mitarbeiterinnen, auf die er sich verlassen kann. Gerade anlässlich der bevorstehenden Feiertage, die für einen Pflegedienst normale Arbeitszeit darstellen, möchte er herzlich „Danke“ sagen: „Ich bedanke mich für die Treue, die uns unsere Patienten und deren Angehörige im zu Ende gehenden Jahr entgegengebracht haben. Auch bei unseren Mitarbeitern möchte ich mich für die tolle Arbeit bedanken.“ Sind sie es doch, durch deren Unterstützung viele Patienten und deren Familien erst in der Lage sind, ein weitgehend entspanntes und schönes Weihnachtsfest feiern zu können.   cju