| 20:27 Uhr

Leserbrief „Es besteht kein Grudn zur Panik“
PCB gibt durchaus Grund zur Sorge

Flüsse im Saarland

Es besteht also kein Grund zur Panik? Wenn wir in drei saarländischen Flüssen barfuß „herumwaten“, sei das unbedenklich, meint der Toxikologe Professor Dieter Schrenk. Die PCB-Grenzwerte beziehen sich „nur“ auf die in den Gewässern lebenden Organismen. Ich finde, wenn diese an der PCB-Belastung sterben, ist dies durchaus ein Grund zur Sorge. Wir haben über 60 Prozent unserer Insekten schon ausgerottet (laut Nabu). Wir überleben ohne unsere Brüder und Schwestern aus der Tierwelt nicht – das sollten auch Experten bedenken. Wir werden nicht lange barfuß durch ausgestorbene Landschaften waten.