| 20:39 Uhr

Leserbrief Koalitionsfindung
Parteienherrschaft war nicht geplant

SPD/Koalitionsfindung

Dass die „kleinregierte“ SPD sich nicht weiter minimieren lassen will, ist nachvollziehbar. Auch der Ruf nach Verantwortung, dem sich die „Freien“ entzogen hatten – hoffentlich dauerhaft. Was die SPD diskutiert, würde auch den Christlichen gut anstehen. Falsch ist die Mitgliederbefragung nach korrekter Wahl. Wir haben direkt keinem Parteivolk die „Herrschaft“ übertragen. Ergo müssten die „vom Volk gewählten SPD-Bundestags­abgeordneten“ in die letzte Entscheidung der SPD eingebunden werden – nicht alle Parteibuchinhaber. Eine Parteienherrschaft hatten die Gründungsväter unseres Staatswesens nicht im Sinn.