| 00:00 Uhr

Zwei Tote bei Geiseldrama an Moskauer Schule

Moskau. Bei einem Geiseldrama in einer Moskauer Schule sind gestern ein Polizist und ein Lehrer getötet worden. afp

Nach Behördenangaben drang ein bewaffneter Schüler in seine Schule am Stadtrand von Moskau ein, erschoss einen Polizisten und einen Lehrer und nahm mehr als 20 Jugendliche als Geiseln. Nach einer halben Stunde konnte er überwältigt werden.

Laut einem Sprecher des russischen Innenministeriums drang der mit zwei Gewehren bewaffnete Schüler gegen Mittag in das Gebäude ein und zwang einen Wachmann, ihn bis zu seiner Klasse zu begleiten. Während er durch das Gebäude lief, erschoss er einen Erdkundelehrer. Anschließend verschanzte er sich mit den meist 15-jährigen Schülern und deren Biologielehrer im Klassenzimmer. Als ein Polizei-Großaufgebot eintraf, eröffnete er das Feuer. Während des Gefechts wurde ein Polizist getötet, ein weiterer verletzt. Der Schütze wurde überwältigt und festgenommen. Den Ermittlern zufolge könnte das Motiv ein Streit um Noten mit dem Erdkundelehrer gewesen sein.