| 20:55 Uhr

Gemetzel
Wölfe reißen Dutzende Schafe in Sachsen

Mehr als 40 Schafe und Ziegen wurden in der sächsischen Ortschaft Förstgen von Wölfen zerfleischt.
Mehr als 40 Schafe und Ziegen wurden in der sächsischen Ortschaft Förstgen von Wölfen zerfleischt. FOTO: dpa / Benno Bilk
Förstgen. Wölfe haben nahe der ostsächsischen Ortschaft Förstgen eine Schafherde angegriffen und mehrere Dutzend Tiere getötet. Die Naturschutzstation Östliche Oberlausitz, zu der die Herde gehörte, bezifferte die Verluste am Dienstag auf rund 40 Tiere.

Darunter seien auch sechs Burenziegen. Bis zum Nachmittag konnten 60 Schafe wieder eingefangen werden, etwa 50 wurden noch vermisst. „Wir hoffen, sie bis Sonnenuntergang einzufangen. Andernfalls besteht kaum noch Hoffnung, sie lebend wiederzufinden“, sagte Stationsleiterin Annett Hertweck gestern.


Nach einem Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks hatten Anwohner am Morgen auf der Straße zwischen Förstgen und Tauer herumirrende Schafe gesehen und die Naturschützer informiert. An den Kadavern wurden demnach Wölfe gesichtet. „Es sei schlimm gewesen, die ausgeweideten Tiere zu sehen“, erzählte Hertweck.