| 20:13 Uhr

Waldbrände wüten nun auch im fernen Osten Russlands

Moskau. In Russland kämpfen hunderttausende Feuerwehrleute weiter gegen die verheerenden Waldbrände, bei denen bislang 33 Menschen starben. Mindestens 1875 Häuser fielen den Flammen zum Opfer. Nach Angaben des Katastrophenschutzministeriums vom Sonntag brannten im ganzen Land wegen der seit Wochen anhaltenden Gluthitze weit mehr als 100 000 Hektar Wald

Moskau. In Russland kämpfen hunderttausende Feuerwehrleute weiter gegen die verheerenden Waldbrände, bei denen bislang 33 Menschen starben. Mindestens 1875 Häuser fielen den Flammen zum Opfer. Nach Angaben des Katastrophenschutzministeriums vom Sonntag brannten im ganzen Land wegen der seit Wochen anhaltenden Gluthitze weit mehr als 100 000 Hektar Wald. Neben dem europäischen Teil Russlands ist mittlerweile auch der ferne Osten des Landes von den Feuern betroffen. Besonders schlimm hat es die Halbinsel Kamtschatka erwischt. afp