| 20:15 Uhr

Unwetter in Deutschland: Zug entgleist, golfballgroßer Hagel

Leer/Konstanz/Baienfurt/München. Heftige Unwetter sind am Dienstagmorgen über Niedersachsen und Bremen gezogen. Am stärksten betroffen war der Landkreis Leer. Dort wurde an allen Schulen der Unterricht abgesagt. Der Emstunnel musste nach einen Blitzeinschlag gesperrt werden. Der Bahnverkehr zwischen Bremen und Leer musste gestoppt werden. Auch in Hessen richteten Unwetter Schäden an

Leer/Konstanz/Baienfurt/München. Heftige Unwetter sind am Dienstagmorgen über Niedersachsen und Bremen gezogen. Am stärksten betroffen war der Landkreis Leer. Dort wurde an allen Schulen der Unterricht abgesagt. Der Emstunnel musste nach einen Blitzeinschlag gesperrt werden. Der Bahnverkehr zwischen Bremen und Leer musste gestoppt werden. Auch in Hessen richteten Unwetter Schäden an. Nach einem Blitzeinschlag wurde der Lohbergtunnel in Südhessen gesperrt. Schwere Hagelschauer gingen am Nachmittag über den Südwesten Baden-Württembergs nieder. In Konstanz waren die Straßen zentimeterdick mit Hagelkörnern in Golfballgröße bedeckt. In einigen Gemeinden durchschlugen sie Dachfenster und Ziegel. Der Zugverkehr nach Konstanz musste vorübergehend eingestellt werden. Im oberschwäbischen Baienfurt entgleiste ein Interregio-Zug mit rund 200 Fahrgästen, der gegen einen umgestürzten Baum auf den Gleisen geprallt war. Dabei wurde nach Polizeiangaben der Lokführer schwer verletzt. Am Münchener Flughafen wurden ab 18.40 Uhr die Starts und Landungen für etwa eine Stunde ausgesetzt. dpa/ddp