| 20:35 Uhr

Täter auf der Flucht
Unbekannter prügelt Fußgänger fast zu Tode

Bochum. Es ist eine schockierende Tat: Ein Obdachloser ist in Bochum von einem Unbekannten fast zu Tode geprügelt und unter Steinen versteckt worden. Der Täter habe den Mann nachts heimlich verfolgt und gegen 1.30 Uhr auf einem Parkplatz niedergeschlagen, meldete die Polizei gestern. Danach bewarf der Mann das am Boden liegende Opfer mit faustgroßen Verbundsteinen. Den reglosen Körper bedeckte er später mit Steinen, einer Palette und Splittsäcken. Anschließend flüchtete der Unbekannte.

Es ist eine schockierende Tat: Ein Obdachloser ist in Bochum von einem Unbekannten fast zu Tode geprügelt und unter Steinen versteckt worden. Der Täter habe den Mann nachts heimlich verfolgt und gegen 1.30 Uhr auf einem Parkplatz niedergeschlagen, meldete die Polizei gestern. Danach bewarf der Mann das am Boden liegende Opfer mit faustgroßen Verbundsteinen. Den reglosen Körper bedeckte er später mit Steinen, einer Palette und Splittsäcken. Anschließend flüchtete der Unbekannte.


Das 55 Jahre alte Opfer konnte sich laut Polizei nicht selbst befreien und erst nach zwei Stunden bemerkbar machen. Der Mann wurde unterkühlt und mit Rippenbrüchen gerettet. Er musste auf der Intensivstation behandelt werden. Jetzt fahndet die Polizei nach dem etwa 20 bis 30 Jahre alten Täter, der bei seiner Flucht von einer Überwachungskamera gefilmt wurde.