| 20:40 Uhr

Familienfreundliches Urlaubsziel
Thailand will keine Sex-Touristen mehr

Bangkok. Thailand will seinen Ruf als Urlaubsziel für Sex-Touristen loswerden. Premierminister Prayut Chan-o-cha rief gestern dazu auf, Städte wie Pattaya und andere Urlaubsregionen zu „Orten des Qualitäts-Tourismus“ zu machen. dpa

Nach offiziellen Zahlen verdienen in Thailand mehr als 120 000 Menschen ihr Geld im Geschäft mit Sex. Der General reagierte damit auf Äußerungen von Gambias Tourismusminister Hamat Bah, der sein westafrikanisches Heimatland mit den Worten verteidigt: „Wir sind kein Ziel von Sex-Touristen. Wenn ihr ein Sex-Ziel haben wollt, fahrt nach Thailand.“