| 20:35 Uhr

Eurovision Song Contest 2018
„Voice of Germany“-Sänger sollen ESC-Pleite verhindern

Hamburg. Drei Teilnehmer der Castingshow „The Voice of Germany“ sind unter den sechs Kandidaten für den deutschen ESC-Vorentscheid. Das gab der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Freitag bekannt. Neben der aktuellen „Voice“-Gewinnerin Natia Todua (21) aus Georgien sollen die Siegerin der ersten Staffel, Ivy Quainoo (25), und Michael Schulte (27) beim Vorentscheid antreten. Der Musiker aus Norddeutschland wurde in der ersten „Voice“-Staffel 2012 Dritter. Außerdem dabei sind Xavier Darcy (22), Rick (Ryk) Jurthe (28) und die Band voXXclub.

Drei Teilnehmer der Castingshow „The Voice of Germany“ sind unter den sechs Kandidaten für den deutschen ESC-Vorentscheid. Das gab der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Freitag bekannt. Neben der aktuellen „Voice“-Gewinnerin Natia Todua (21) aus Georgien sollen die Siegerin der ersten Staffel, Ivy Quainoo (25), und Michael Schulte (27) beim Vorentscheid antreten. Der Musiker aus Norddeutschland wurde in der ersten „Voice“-Staffel 2012 Dritter. Außerdem dabei sind Xavier Darcy (22), Rick (Ryk) Jurthe (28) und die Band voXXclub.


Sie alle werden am 22. Februar in Berlin darum kämpfen, am 12. Mai für Deutschland beim Eurovision Song Contest in Lissabon anzutreten. Nach den ESC-Pleiten der vergangenen Jahre hatten diesmal Fans des Gesangswettbewerbs und eine Experten-Jury eine Vorauswahl getroffen. Damit soll ein erneutes Fiasko verhindert werden. Im vergangenen Jahr kam Sängerin Levina auf den vorletzten Platz, zuvor wurde Deutschland zweimal Letzter.