| 20:25 Uhr

Genaue Ursache noch unklar
Vier Tote nach Hotelbrand in Prag – darunter ein Deutscher

Prag. Bei einem Hotelbrand in Prag sind vier Menschen gestorben. Unter den Todesopfern ist auch ein 21 Jahre alter Deutscher, wie die tschechische Polizei gestern mitteilte. Er sowie eine 20 Jahre alte Touristin aus Südkorea seien noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte am Samstagabend gestorben. Zwei Frauen erlagen gestern im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Bei einem Hotelbrand in Prag sind vier Menschen gestorben. Unter den Todesopfern ist auch ein 21 Jahre alter Deutscher, wie die tschechische Polizei gestern mitteilte. Er sowie eine 20 Jahre alte Touristin aus Südkorea seien noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte am Samstagabend gestorben. Zwei Frauen erlagen gestern im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.


Zahlreiche Menschen zogen sich Rauchvergiftungen zu: Sieben Personen wurden teils schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, darunter zwei Feuerwehrleute. Rund 30 Hotelgäste mussten aus dem verrauchten Gebäude in Sicherheit gebracht, vor Ort medizinisch untersucht und mit Sauerstoff versorgt werden.

Den Brand konnte die Feuerwehr nach mehrstündigen Arbeiten löschen. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in der Klimaanlage im Erdgeschoss des Hotels aus. Von dort soll sich der Rauch rasch über alle Stockwerke ausgebreitet haben. Die genaue Ursache wird noch ermittelt.