| 20:14 Uhr

Colin O’Brady
US-Abenteurer durchquert als erster Mensch alleine die Antarktis

 Selfie im Eis: Colin O’Brady bei seiner Antarktis-Tour. 
Selfie im Eis: Colin O’Brady bei seiner Antarktis-Tour.  FOTO: dpa / Colin O'brady
Washington. Der US-Amerikaner Colin O’Brady hat als erster Mensch die Antarktis alleine und nach eigenen Angaben ohne Hilfsmittel durchquert. Am Mittwoch erreichte der 33-Jährige sein Ziel am Ross-Schelfeis. „Ich hab es geschafft! dpa

“, schrieb er auf Instagram. Auf Skiern hat er binnen 54 Tagen rund 1500 Kilometer durch klirrende Kälte zurückgelegt. Gepäck und Verpflegung zog er auf einem Schlitten hinter sich her.


O’Brady hat die Reise im Internet dokumentiert. Er war Anfang November zeitgleich mit dem Briten Louis Rudd zum Wettrennen durch die Antarktis gestartet. Ihre Wege trennten sich dann. Rudd ist Medienberichten zufolge noch unterwegs.

Vor Jahren wäre es undenkbar gewesen, dass O’Brady das Abenteuer gelingt. Nach einem Unfall 2008 zweifelten Ärzte daran, dass er je wieder normal laufen könne, heißt es auf seiner Internetseite. Doch er habe es wieder auf die Beine geschafft, habe Triathlons absolviert und die höchsten Gipfel der Erde bestiegen, auch den Mount Everest.