| 20:42 Uhr

Urteil
Urteil im Prozess um Raketenbatterie

Bochum. Nach einem schwerwiegenden Silvester-Unfall mit einer Raketenbatterie vor einem Hotel im Ruhrgebiet ist ein Gastwirt zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der 51-Jährige hatte in der Nacht auf den 1. Januar 2016 eine nicht frei verkäufliche Raketenbatterie gezündet, die umkippte und in die Menschenmenge feuerte.

Dabei waren 18 Menschen verletzt worden. Einer Kellnerin musste der Unterschenkel amputiert werden.