Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:46 Uhr

Verkehr
Unfallflucht bald straffrei? – Experten diskutieren Reform

Goslar.

Der Unfallflucht-Paragraf im Strafgesetzbuch ist nach Ansicht vieler Experten überholt. Der Verkehrsgerichtstag in Goslar will deshalb in dieser Woche darüber diskutieren, ob Verursacher von Blechschäden straffrei bleiben können, auch wenn sie einen Unfall erst nachträglich melden. Derzeit drohen auch in solchen Fällen Strafe und Fahrverbot. Nach Schätzungen gibt es in Deutschland jährlich mehrere Hunderttausend Unfallfluchten nach Parkremplern und anderen Sachschäden. Vom 24. bis 26. Januar will sich der 56. Verkehrsgerichtstag im niedersächsischen Goslar unter anderem auch mit höheren Bußgeldern für Verkehrssünder befassen.