| 22:10 Uhr

Nahe der Atomruine
Ukraine weiht in Tschernobyl erstes Solarkraftwerk ein

Tschernobyl. Auf dem radioaktiv verstrahlten Gebiet um das 1986 havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl hat die Ukraine am Freitag ihr erstes Solarkraftwerk eingeweiht. Die eine Million Euro teure Anlage des ukrainisch-deutschen Unternehmens Solar Tschernobyl befindet sich nur hundert Meter von der riesigen Stahlummantelung der Reaktorruine von Tschernobyl entfernt. afp

Das Kraftwerk zählt rund 3800 Photovoltaik-Panele, die Sonnenstrahlung in ein Megawatt Strom umwandeln – ausreichend für die Versorgung von etwa 2000 Haushalten. Bis Ende 2019 sollen dem Unternehmen zufolge 100 Megawatt erreicht werden.


Die Ukraine will sich in ihrer Energiegewinnung von russischen Erdgaslieferungen unabhängig machen. Der künftige Solarpark ist für ausländische Investoren attraktiv, weil die Ukraine die erneuerbare Energie zu Preisen kauft, die Experten zufolge um 50 Prozent über den in Europa üblichen liegen. Die Grundstücke rund um die Atomruine sind zudem sehr günstig.