| 20:17 Uhr

Irrer Idee
Schlagersänger Chris Roberts tot

Rom.

(dpa) Mit Hits wie „Du kannst nicht immer 17 sein“ wurde er zur Schlagerlegende – jetzt ist Sänger Chris Roberts (73) in einer Berliner Klinik an Krebs gestorben. Der Künstler, der in Nümbrecht (NRW) lebte und eigentlich Christian Klusacek hieß, hatte seine große Zeit in den 70ern mit Schlagern wie  „Ich bin verliebt in die Liebe“. Insgesamt verkaufte er rund elf Millionen Schallplatten. In der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck avancierte er damals zum ungekrönten Hitparadenkönig. Seit 1969 stand Roberts dort alleine 13-mal auf Platz eins.