Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:30 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern
Pascal Unbehaun aus Erfurt ist neuer Mister Germany

Der Polizist und Leichtathlet Pascal Unbehaun gewann das Rennen um den schönsten Mann.
Der Polizist und Leichtathlet Pascal Unbehaun gewann das Rennen um den schönsten Mann. FOTO: Bernd Wüstneck / dpa
Linstow/Saarbrücken.

Der Leichtathlet Pascal Unbehaun aus Erfurt ist „Mister Germany 2018“. Der 21-jährige Polizist und Leistungssportler aus Thüringen setzte sich bei einer Gala-Veranstaltung am Samstagabend in einem Ferienresort in Linstow (Landkreis Rostock) in Mecklenburg-Vorpommern gegen 15 Konkurrenten durch. Unbehaun hatte sich als „Mister Mitteldeutschland 2017“ für das Finale qualifiziert. Auf Platz zwei kam mit „Mister Sachsen“ Edison Hoti (22). Für das Saarland hatte sich Pascal Kappes aus Bischmisheim um den Titel beworben.