| 21:01 Uhr

Gesetzentwurf
Holland verbietet Handy auf dem Rad

Den Haag. Angesichts hoher Unfallzahlen durch abgelenkte Fahrer wollen die Niederlande die Nutzung von Handys auf dem Rad verbieten. Ein Gesetzentwurf sieht vor, dass die Nutzung von Mobiltelefonen und anderen elektronischen Geräten ohne Freisprechanlage künftig beim Steuern sämtlicher Fahrzeuge – einschließlich Fahrrädern – verboten ist, wie Verkehrsministerin Cora van Nieuwenhuizen gestern sagte. Auto- und Lkw-Fahrer dürfen in den Niederlanden bereits heute kein Handy ohne Freisprechanlage benutzen, auf Verstöße stehen maximal 230 Euro Geldbuße. afp

Ähnlich hoch sollen die Strafen für Handys am Fahrradlenker ausfallen. In den Niederlanden kommen 23 Millionen Fahrräder auf 17 Millionen Einwohner. Laut Schätzungen der niederländischen Organisation für Sicherheit im Straßenverkehr sind bei jedem fünften Fahrradunfall von jungen Leuten Handys im Spiel.