| 20:34 Uhr

Nachlass von Heinz Schenk für 80 000 Euro versteigert

Wiesbaden. Agentur

Die Versteigerung des Nachlasses von Heinz Schenk hat am Samstag mehr als 80 000 Euro gebracht. Allein 4000 Euro zahlte ein Bieter für einen Posten mit Fotos und Autogrammen des 2014 gestorbenen Showmasters. Für 2000 Euro pro Stück gingen die berühmten Bembel weg - die Apfelweinkrüge waren ein Erkennungszeichen der ARD-Unterhaltungssendung "Zum Blauen Block", die Schenk von 1966 bis 1981 moderierte. Schenk hatte verfügt, dass mit dem Erlös seines Nachlasses eine Stiftung gegründet wird. Sie soll junge Unterhaltungskünstler fördern.