| 20:13 Uhr

Nach Havarie in der Nordsee
Weitere Frachtreste auf Borkum angespült

Borkum . Nach der Havarie des Frachters „MSC Zoe“, der mehr als 270 Container in der Nordsee verlor, landet immer mehr Treibgut auf der ostfriesischen Insel Borkum. Nach Fernsehern und anderen Geräten sei nun auch Verpackungsmaterial und Kinderspielzeug angespült worden, sagte gestern ein Sprecher des Havarie-Kommandos. dpa

Rund 20 Container wurden bisher in deutschen Gewässern geortet, konnten aber noch nicht geborgen werden.