| 19:54 Uhr

Missglückte Restaurierung macht Rentnerin zum Star

Madrid. afp

Eine Rentnerin im Norden Spaniens wird unerwartet zum Star: Als Cecilia Giménez auf eigene Faust ein über 100 Jahre altes Jesus-Fresko in ihrem kleinen Dorf im Norden Spaniens "restaurierte", war das Ergebnis so katastrophal, dass die alte Dame zum Gespött wurde. Doch das verschandelte Fresko, das Jesus als affenähnliches Wesen mit Knopfäuglein zeigt, verbreitete sich in Windeseile im Internet und entwickelte sich zu einer Touristenattraktion. Giménez wird nun Heldin einer Oper . Auszüge aus der Oper mit dem Titel "Behold the Man" sollen am Samstag in Giménez' Heimatdorf Borja uraufgeführt werden. Die Oper sei eine Mischung aus Musik von Bach, gregorianischen Gesängen und "Stücken, die nach Lady Gaga oder Frank Sinatra klingen", sagte der Schöpfer der Oper Andrew Flack. "Ich wusste, dass Giménez von einer Übeltäterin zur Heldin werden würde", erklärte er. Nach den Worten von Bürgermeister Eduardo Arilla Pablo bescherte der Äffchen-Jesus Borja einen wahren Touristen-Boom. 170 000 Besucher zählte der kleine Ort in den vergangenen vier Jahren.