| 20:41 Uhr

Meldungen

Waldshut. Schusswechsel zwischen Bankräuber und Polizei Agentur

() Der Bankräuber hatte das Geld schon in der Hand, da kam die Polizei: In Waldshut nahe der Schweizer Grenze hat sich ein bewaffneter 57-Jähriger gestern Mittag eine Schießerei mit Polizisten geliefert. Zuvor hatten zwei Bankangestellte dem Räuber einen fünfstelligen Geldbetrag ausgehändigt und sich in einem Nebenraum in Sicherheit gebracht. Beim Eintreffen der Polizisten kam es zu einem Schusswechsel, bei dem der Bankräuber verletzt wurde.

Vater tötet seine Kinder und begeht Selbstmord

() Bei einem Familiendrama in Baden-Württemberg hat ein Vater wohl erst seine beiden vier und acht Jahre alten Kinder getötet und sich danach von einer Brücke gestürzt. Kurz darauf ging bei der Polizei der Notruf ein, dass in der Wohnung des 45-Jährigen seine Kinder leblos aufgefunden worden waren. Der Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Die genaue Todesursache soll durch eine Obduktion festgestellt werden.

Zwölfjähriger hat zwei Promille im Blut

() Mit mehr als zwei Promille Blutalkohol ist ein zwölfjähriger Junge in der Nacht zum Freitag in ein Krankenhaus in Thüringen gebracht worden. Die Polizei in Saalfeld wurde nach eigenen Angaben gegen Mitternacht zu einer Unterkunft für jugendliche Flüchtlinge gerufen, wo Beamte den Jungen volltrunken antrafen. Er konnte nicht mehr allein gehen und verhielt sich aggressiv, aber nicht gewalttätig.

Airlines nicht bereit für Rauschmitteltests

() Zum gestrigen Inkrafttreten des Gesetzes zu Alkohol- und Drogentests für deutsche Verkehrspiloten hat es einen holprigen Start gegeben. Nur die Lufthansa hat die Voraussetzungen für die unangekündigten Stichproben geschaffen. Dazu gehört neben einem Leitfaden eine Betriebsvereinbarung, die den genauen Test-Ablauf festlegt.