| 21:31 Uhr

Studie
Mehr Schwule nehmen Pille zum Schutz vor HIV

Berlin. In Deutschland schützen sich nach einer neuen Studie immer mehr gesunde Menschen mit Medikamenten vor einer HIV-Infektion. Aktuell griffen hierzulande 4500 vor allem schwule Männer auf die HIV-Prophylaxe „PrEP“ zurück, sagte Studienleiter Hendrik Streeck, Direktor des Instituts für HIV-Forschung an der Uniklinik Essen.

Im Oktober 2017 seien es erst rund 1000 gewesen. Er ist überzeugt, dass die neue Schutzmethode langfristig dazu beitragen kann, die Zahl der HIV-Neuinfektionen bundesweit zu senken.