| 20:09 Uhr

Schwer verletzt
Jagdhund schießt versehentlich auf Jäger

El Paso. Ein Jagdhund soll in der Nähe von El Paso im US-Bundesstaat Texas seinen Besitzer mit dessen Flinte angeschossen und lebensgefährlich verletzt haben. Der 74 jahre alte Jäger überlebte den Schuss in die Brust, weil er sich noch ans Mobiltelefon retten und Hilfe rufen konnte, wie er den Medien erklärte. dpa

Er wurde in einem Krankenhaus in El Paso operiert.