| 19:13 Uhr

Immer mehr Kinder nach künstlicher Befruchtung gezeugt

Wiesbaden. Immer mehr Kinder in Deutschland werden mit Hilfe moderner Reproduktionsmethoden gezeugt. Im Jahr 2001 waren es rund 12 500 Geborene, im Jahr 2013 etwa 17 100, wie das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) gestern in Wiesbaden mitteilte. Die Reproduktionsmedizin spiele für die demografische Entwicklung indes nur eine geringe Rolle. Im Jahr 2013 habe der Anteil medizinisch assistierter Geburten bei 2,5 Prozent aller Geburten gelegen. kna

Immer mehr Kinder in Deutschland werden mit Hilfe moderner Reproduktionsmethoden gezeugt. Im Jahr 2001 waren es rund 12 500 Geborene, im Jahr 2013 etwa 17 100, wie das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) gestern in Wiesbaden mitteilte. Die Reproduktionsmedizin spiele für die demografische Entwicklung indes nur eine geringe Rolle. Im Jahr 2013 habe der Anteil medizinisch assistierter Geburten bei 2,5 Prozent aller Geburten gelegen.


Künstliche Befruchtung unterstützte Paare, die von Unfruchtbarkeit betroffen seien - also seit mehr als einem Jahr nicht zum Kinderwunsch gelangten.