| 20:20 Uhr

Mord-Prozess
Hussein K. wollte erneut Selbstmord begehen

Freiburg.

() Der nach dem Sexualmord an einer Studentin in Freiburg angeklagte Hussein K. hat im Gefängnis erneut versucht, sich umzubringen. Er habe leichte Schnittverletzungen an der linken Hand, sagte der medizinische Sachverständige Hartmut Pleines gestern vor dem Landgericht Freiburg. Trotz der Verletzungen sei er weiter voll verhandlungsfähig. Der Prozess könne fortgesetzt werden. Justizangaben zufolge war es der dritte Suizidversuch des jungen Flüchtlings seit seiner Festnahme im vergangenen Dezember.